Jahresversammlung der Deutschen Borreliosegesellschaft 2011 - vom 8-10. April in Wuppertal

16.08.2010 21:56

Vorankündigung:

Die Jahresversammlung der Deutschen Borreliosegesellschaft findet 2011 in Wuppertal statt. Weitere Informationen zum Tagungsort und den Formalitäten erhalten Sie unter folgendem Link. Die Tagung läuft vom 8 bis 10. April 2011. Sie sollten sich diesen Termin schon vormerken.

 

http://www.borreliose-gesellschaft.de/Veranstaltungen/2011Wuppertal

 

Eine Anmeldung ist auch unter folgendem Link bei der Deutschen Borreliosegesellschaft möglich.

http://www.borreliose-gesellschaft.de/Kontakt

Im Sinne der Patienten hoffe ich auf einen regen Zuspruch aus Reihen der Ärzteschaft - denn auch in 2011 wird es eine ganze Palette interessanter Themen geben.

 

Beachten Sie, dass in naher Zukunft die neuen Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie der Borreliose seitens der Deutschen Borreliosegesellschaft herauskommen werden. In den neuen Empfehlungen sind umfangreiche Änderungen vorgenommen worden, da durch den medizinischen Fortschritt und neue Erkenntnisse eine grundlegende Überarbeitung der alten Version aus dem Jahre 2008 (Stand Februar 2008) erforderlich wurde.

So wird es endlich auf Veranlassung von mir in den neuen Empfehlungen wahrscheinlich nun auch ein gesondertes Kapitel zum Thema Zeckenassozierter Koinfektionen geben. Alle Mitglieder haben ausgesprochen hohes Engagement bei der Überarbeitung und neue und interessante Aspekte wurde aufgezeigt und eingearbeitet, sofern sie evidenzbasiert auch zu rechtfertigen sind. Die wissenschaftliche Überarbeitung der Arbeitsgruppe der deutschen Borreliosegesellschaft läuft nach international üblichen Standardverfahren bereits seit Herbst letzten Jahres und ist ausserordentlich zeitintensiv. Sie befindet sich in ihrer abschliessenden Phase. Zahlreiche neue Anregungen und Erkenntnisse werden in die neue Überarbeitung einfliessen. Die Mitglieder der wissenschaftlichen Kommission haben ehrenamtlich erneut mit viel Engagement und viel Zeit zu Lasten ihres eigenen Privatlebens und sehr grossem Aufwand die Überarbeitung der alten Empfehlungen voran getrieben.

Um entsprecheden Unterstützung der Deutschen Borreliosegesellschaft wird daher an dieser Stelle ebenfalls gebeten.

Herzliche Grüsse.

Ihr.

Cord Uebermuth.